Nachkauf: Microsoft kombiniert krisensicheres Wachstum und eine zuverlässige Dividende

Bei Microsoft läuft es aktuell wie am Schnürchen. Mit dem jüngsten Zahlenwerk wurden die Erwartungen übertroffen und der ein oder andere Rekord gesetzt. Zeit für mich einen lang überfälligen Nachkauf zu tätigen.

Das Unternehmen

Steckbrief

WKN870747
LandUSA
BrancheTechnologie
DividendenintervallQuartal

KennzahlenZielerreichung

Umsatzwachstum8,85 % (Ziel: > 5%)
Div. Rendite1 % (Ziel: 2,5 %)
Div. Wachstum11 %(Ziel: 7,5 %)
Div. Quote31 % (Ziel: 25-75 %)

Bereits im Dezember habe ich 5 Dividendenaktien in meinem Portfolio herausgesucht, die ich zukünftig durch Nachkäufe übergewichten möchte. Eine davon war Microsoft, die ich bisher ausschließlich über den monatlichen Aktiensparplan über 25 € gekauft habe.

Zur Diversifikation meines Portfolios habe ich mir einen Anteil der Tech-Branche von 10% als Ziel gesetzt. Allerdings liegt dieser aktuell knapp über 7%, sodass ich hier nachbessern muss. Hohe Dividenden findet man bei den großen Technologieaktien leider kaum, denn viele zahlen überhaupt keine Dividende um stattdessen in höheres Wachstum zu investieren. Microsoft zahlt immerhin seit 17 Jahren eine Dividende und erhöht diese seitdem jedes Jahr. Die nächste Anhebung sollte entsprechend im September bekanntgegeben werden.

Abgesehen von der Corona-Korrektur im März 2020 kennt die Aktie seit Jahren nur den Weg nach oben. Bei einem EK von 200 € habe ich die Aktien quasi am All-Time-High (203 €) gekauft. Entsprechend ist die Aktie historisch gesehen aktuell überbewertet. Aber Qualität hat ja bekanntlich ihren Preis. Um sicherzugehen, dass die Aktien von Microsoft es wert sind, habe ich nachfolgend mal aufgelistet, was die verschiedenen Scoring-Portale im Internet für die Aktien ausspucken.

Portal/Scoring-ModellErgebnis
Aktienfinder.net84/100 Punkten
Traderfox (Qualitäts-Check)15/15 Punkten
Traderfox (Dividenden-Check)15/15 Punkten
AlleAktien-Qualitätsscore10/10 Punkten

Die Bewertungen der Microsoftaktie zieht sich durch sämtliche Scoring-Modelle. Während MSFT in der Vergangenheit mit herausragenden Zahlen überzeugen konnte, sind auch die Zukunftsaussichten sehr gut und die Aktie somit beliebt. Als weltweit zweitgrößter Cloud-Anbieter profitierte man hier von der gestiegenen Nachfrage. Das Wachstum des Geschäfts mit der Azure-Cloud lag zuletzt bei sagenhaften 50%.

Durch die Herausforderungen im Zuge der aktuellen Pandemie wurden viele Kunden gezwungen, sich vermehrt mit Microsoft-Lösungen wie Microsoft-Teams auseinanderzusetzen, was auch hier die Nachfrage verstärkte. Auch in weiteren Zukunftsthemen wie dem autonomen Fahren oder dem Gamingmarkt ist MSFT bestens aufgestellt, sodass ich hier trotz des hohen Preises bedenkenlos langfristig investiere. Die enormen Cash-Reserven ermöglichen es wie bisher in vielversprechende Unternehmen zu investieren, oder diese ganz zu übernehmen.

Der Nachkauf

Der Vorher-Nachher-Vergleich

VorherNachher
Invest744 €1.779 €
Einstandskurs119,23 €158,27 €
Anzahl6,24 Stk.11,24 Stk.
Dividendenrendite (YoC)1,6 %1,2 %
Einnahmen12 € / Jahr21 € / Jahr

Auswirkungen auf Portfolio

Land: weniger Diversifikation
Branche: Entwicklung in Richtung des Zielwertes
Dividendenrendite: Unter meinem Portfoliodurchschnitt
jährliches Einkommen: + 9 €
monatliches Einkommen: + 0,75 €

Aktuelle Position

Anzahl Aktien70,00
Investition2.381€
Wert2.454€
Erhaltene Dividenden332€
Performance17,05%

DISCLAIMER

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

QUELLEN

https://www.microsoft.com/en-us/Investor/dividends-and-stock-history.aspx

Abonniere
Benachrichtigung
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen