Fünf Dividendenaktien für die Ewigkeit

Zugegeben: Dividendenaktien für die Ewigkeit klingt etwas reißerisch. Das Jahr 2020 hat mal wieder gezeigt, dass man an der Börse auf alles vorbereitet sein muss. Dementsprechend musste mein Depot dieses Jahr einige Dividendenkürzungen verkraften. Mit “Aktien für die Ewigkeit” meine ich daher Unternehmen, die eine hohe Krisenstabilität aufweisen und auch in schwierigen Zeiten die Dividende halten oder sogar steigern können.

Gesucht sind also gute Aktien, in die ich ohne Bedenken auch höhere Beträge investiere und diese damit übergewichte. Ich suche Aktien, die einen Großteil (im besten Fall alle) der folgenden Kriterien erfüllen:

  • zweistelliges Dividenden- und Gewinnwachstum
  • Internationale Diversifikation
  • Eine kontinuierlich steigende Dividende

In jedes der nachfolgenden fünf Unternehmen möchte ich mittelfristig 10.000 € investieren.

1. The Procter & Gamble Company


The Procter & Gamble Company (WKN: 852062) ist ein US-Amerikanischer Produzent von Konsumgütern, den die meisten kennen sollten. Egal ob Gilette, Pampers oder Head & Shoulders – die Produkte sind weltweit bekannt und weitestgehend unabhängig von der Konjunktur. Aus diesem Grund ist P&G den unzyklischen Konsumgütern (englisch “consumer defensive”) zuzuordnen.

Die Aktie ist als Basisinvestment beliebt und wahrscheinlich bei vielen von euch ebenfalls im Depot vertreten. Und das aus gutem Grund: Entspannter kann man wohl kaum in Aktien investieren. Trotzdem kann sich die Performance sehen lassen. Denn aus 1.000 $ im Jahr 2011 wurden bis heute bei einem Investment in die Aktie 2.650 $. Durch die jährlichen Dividendenerhöhungen seit über 25 Jahren handelt es sich bei P&G außerdem um einen Dividendenaristokraten.

Warum Procter & Gamble? Jedes Jahr eine Erhöhung seit 64 Jahren. Zuverlässigere Dividendenaktien gibt es nicht viele – und noch seltener mit so guten Unternehmenskennzahlen wie Procter & Gamble. Die Dividende wurde dieses Jahr und auch in vergangenen Krisen erhöht.

Div.-RenditeDiv.-KontinuitätDiv.-Wachstum (10J)Gewinnwachstum (5J)
2,3 %64 Jahre5,5 %15,5 %

Bisher hatte ich die Aktie “nur” im Sparplan mit 25 € monatlich bespart, ohne einen Einzelkauf zu tätigen. In den nächsten Jahren soll die Aktie dagegen eine von 5 Aktien sein, die ich schnellstmöglich auf 10.000 € ausbauen möchte.

  • Aktueller Wert im Depot:
  • Aktuelle Performance im Depot:
  • 890 €
  • 25 %

2. Allianz


Ursprünglich hatte ich an dieser Stelle ein anderes Unternehmen stehen: BlackRock Inc. . In Sachen kontinuierlicher Dividendenzahlungen stand Blackrock noch besser da, als die ausgewählte Aktie der Allianz. Trotzdem habe ich mich letztendlich für das deutsche Unternehmen entschieden. Dabei spricht für die Allianz, dass die Dividende hier höher ist und auch auf absehbare Zeit (voraussichtlich) sein wird. Für mein Dividendenportfolio ein guter Grund diese zu bevorzugen. Außerdem möchte ich die USA-Gewichtung im Portfolio abbauen und nehme daher lieber ein deutsches Schwergewicht mehr ins Depot.

Warum Allianz? Das Unternehmen ist ein wahrer Platzhirsch auf dem Versicherungsmarkt. Auch hier hat das Jahr 2020 seine Spuren hinterlassen. Die bereits üppige Dividende könnte im Mai dennoch angehoben werden. Außerdem ist das Unternehmen dabei sich neu auszurichten und passt Produkte und Vermarktung einer veränderten Nachfrage an. Solange der Umbau im Gang ist, hat man hier die Möglichkeit einen guten Dividendenzahler zu einem fairen Preis zu bekommen.

Div.-RenditeDiv.-KontinuitätDiv.-Wachstum (10J)Gewinnwachstum (5J)
4,93 %11 Jahre9,1 %6,6 %

Die Allianz zählt zu den “Gründungsmitgliedern” meines Sparplans aus 2017 und ist dadurch von Anfang an dabei. Die Dividende ist seitdem schon um 30% gestiegen.

  • Aktueller Wert im Depot:
  • Aktuelle Performance im Depot:
  • 1.951 €
  • 9,5 %

3. Microsoft


Microsoft verfügt mit seinem Betriebssystem Windows und den zahlreichen Office-Anwendungen über weltweit verbreitete und krisensichere Produkte. Während früher das Betriebssystem verkauft wurde, hat Microsoft sein Portfolio erfolgreich auf Abo-Modelle umgebaut. Anwendungen wie Microsoft Teams werden wohl auch nach der Pandemie nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken sein und sorgen so für entsprechend langfristige Einnahmen. Außerdem sorgt der Ausbau des Cloud-Geschäfts für sprudelnde Gewinne. Vor kurzem wurde bekannt, dass Microsoft zukünftig – genauso wie Apple – auch eigene Computerchips bauen möchte.

Warum Microsoft? Mit Microsoft erhält man einen schnell wachsenden Technologiewert, mit einer ebenfalls schnell wachsenden Dividende. Durch die zahlreichen Zukunftstrends, in denen das Unternehmen erfolgreich ist, sollten sowohl Kurszuwächse als auch die Dividende auch auf lange Sicht gesichert und krisenfest sein. Infolgedessen wurde die Dividende auch dieses Jahr angehoben. Das Unternehmen hat von der “erzwungenen” Digitalisierung dieses Jahr sogar profitiert, was sich nächstes Jahr sicher in den Unternehmenszahlen zeigen wird.

Div.-RenditeDiv.-KontinuitätDiv.-Wachstum (10J)Gewinnwachstum (5J)
1,02 %18 Jahre14,4 %31,3 %

Seit Anfang meines Depots bespare ich Microsoft monatlich mit 25 €. Größere Einzelkäufe habe ich auch bei Microsoft nicht vorgenommen. Die Performance von 49 % kann sich dafür sehen lassen. Mein Ziel ist die Position deutlich zu vergrößern und Microsoft zum größten Technologiewert im Depot zu machen.

  • Aktueller Wert im Depot:
  • Aktuelle Performance im Depot:
  • 1.061 €
  • 49 %

4. Novo Nordisk


Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) ist das führende Unternehmen bei Produkten zur Bekämpfung von Diabetes. Damit zusammenhängende Umsätze wie beispielsweise durch Insulin machen rund 80% des Gesamtumsatzes aus. Zusätzlich existieren auch angrenzende Produkte wie beispielsweise zur Bekämpfung von Fettleibigkeit, die allerdings (noch) einen nachrangigen Umsatzanteil ausmachen.

Warum Novo Nordisk? Novo Nordisk ist ein kerngesundes Unternehmen und quasi schuldenfrei. Darüber hinaus wird sich die Anzahl der Diabetespatienten in den nächsten zehn Jahren durch den wirtschaftlichen Aufschwung der Schwellenländer voraussichtlich verdoppeln. Das Geschäft ist außerdem sehr krisenfest – die Aktie ist im schwierigen Jahr 2020 bis heute um 20 % gestiegen. Die Dividende wurde 2020 ebenfalls erhöht.

Div.-RenditeDiv.-KontinuitätDiv.-Wachstum (10J)Gewinnwachstum (5J)
2,0 %30 Jahre19,6 %10,2 %

Bisher hatte ich die Aktie “nur” im Sparplan mit 25€ monatlich bespart, ohne einen Einzelkauf zu tätigen. Diesen Betrag möchte ich sobald ausreichend monatliche Dividenden zur Verfügung stehen baldmöglich auf 50€ erhöhen.

  • Aktueller Wert im Depot:
  • Aktuelle Performance im Depot:
  • 1.670 €
  • 20 %

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Der dänische Staat erhebt auf Dividenden eine Quellensteuer von 27% wovon 15% anrechenbar sind. Folglich verbleiben leider 12% der Dividende zunächst in Dänemark. Auf Antrag kann man sich diese jedoch innerhalb von 3 Jahren zurückerstatten lassen. Bei einer geplanten Positionsgröße von 10.000 € ist das die Umstände auf jeden Fall wert.

5. KDDI Corp.


Das japanische Telekommunikationsunternehmen ist nur die Nummer zwei in Japan was den Marktanteil angeht. Wohingegen das Umsatz- und Gewinnwachstum dem Marktführer NTT überlegen ist. Die Dividende beider Unternehmen ist aktuell sogar vergleichbar. Auf lange Sicht hat KDDI allerdings aufgrund des höheren Wachstums die Nase vorne. Auch die konstante Dividendensteigerung reicht beim Zweitplatzierten (KDDI: 18 Jahre) viel weiter zurück als beim Marktführer (NTT: 6 Jahre). Folglich ist für langfristig orientierte Dividendenjäger aus meiner Sicht KDDI die deutlich bessere Wahl.

Das Dividendenwachstum benötigt natürlich auch ein generelles Wachstum des Umsatzes von KDDI. Deshalb setzt KDDI auf verschiedene Zukunftstrends. Neben dem Klassiker 5G wird an bargeldloser Zahlung sowie der Vernetzung von Fahrzeugen und Gebäuden gearbeitet. Deswegen spielen hier Partnerschaften wie mit Toyota – selbst Anteilseigner an KDDI – eine große Rolle. Da im japanischen Markt bekanntlich wenig demographisches Wachstum zu erwarten ist, expandiert KDDI mit seinen Produkten außerdem in andere asiatische Länder wie Myanmar und mittlerweile sogar auch international.

Warum KDDI? Große Kursgewinne sollte man von KDDI allerdings nicht erwarten. Stattdessen zahlen die Japaner zuverlässig eine Dividende, die Krisen überdauert. Der wesentliche Grund die Aktie dennoch aufzunehmen ist das konstant hohe Dividendenwachstum, das meiner Meinung nach langfristig Konzerne wie AT&T in Punkto Dividendenrendite hinter sich lassen wird. Die Dividende wurde folglich auch dieses Jahr um über 10 % erhöht.

Div.-RenditeDiv.-KontinuitätDiv.-Wachstum (10J)Gewinnwachstum (10J)
3,97 %18 Jahre18,8 %13,0 %

Bisher bespare ich die Aktie monatlich im Sparplan mit 25€.

  • Aktueller Wert im Depot:
  • Aktuelle Performance im Depot:
  • 295 €
  • -7 %

6. Die sechste Aktie

Die fünf genannten Top-Aktien festzulegen ist mir nicht leicht gefallen. Vor allem auch weil ich eine “Aktiengattung” unterbringen wollte, mich aber nicht festlegen konnte: Real Estate Investment Trusts (REIT). Um hier das “Klumpenrisiko” zu umgehen, habe ich daher entschieden insgesamt 10.000 € auf vier Titel zu verteilen, die jeweils einem anderen Trend folgen:

  1. W. P. Carey – Der nach Branchen und Regionen diversifizierte REIT – Ziel: 2.500 € [aktuell: 300 €]
  2. Digital Realty Trust – Globale Datencenter – Ziel: 2.500 € [aktuell: 513 €]
  3. Omega Healthcare Investors – Gesundheit und Pflege – Ziel: 2.500 € [aktuell: 2.417 €]
  4. American Tower – Globale Sendemasten – Ziel: 2.500 € [aktuell: 275 €]

Jetzt kommt der schwierige Teil: Um mein Ziel zu erreichen, muss ich in den nächsten Jahren ungefähr 44.000 € investieren. Meine monatlichen Sparpläne erledigen davon zwar jährlich 1.500 €. Allerdings würde es nur mit Sparplänen fast 30 Jahre dauern, um das Ziel zu erreichen. Auch wenn ich natürlich auch andere Aktien kaufen werde, fällt zukünftig ein Großteil meiner Einmalkäufe auf die zuvor genannten Aktien.

Was sind eure größten Positionen im Depot und wie steht ihr zu meinen 5 favorisierten Dividendenaktien?

Grüße und eine ruhige und gesunde Weihnachtszeit!

Nils

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

Abonniere
Benachrichtigung
guest
7 Comments
Am besten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Thomaner
Thomaner
27. Dezember 2020 10:44

Hallo Nils, die beschriebene Strategie, sein Depot auf dem Fundament von 5 stabilen Ankerinvestments aufzubauen, finde ich sehr gut. Um dieses Ziel mittelfristig zu erreichen, würde ich Dir allerdings einen Zwischenschritt empfehlen. Dein Depot besteht aktuell aus ca. 70 Einzelpositionen, bei denen die Positionsgröße bis auf Siemens Healthineers zum Teil deutlich unter 5.000 € liegt. Ich würde meine Ankerpositionen zunächst auf die Positionsgröße 5.000 heben. Außerdem würde ich mich nicht jetzt schon auf die 5 Aktien “für die Ewigkeit” festlegen, sondern würde für jede Position immer noch ein Alternativinvestment mit aufbauen. Dann könntest Du nach Erreichen des Zwischenschritts immer noch… mehr »

Ollie
Ollie
27. Dezember 2020 11:27

Hallo Nils

Tolle Unternehmen die ich persönlich auch auf der Watchlist oder im Depot habe. Mir gefällt auch der Fokus auf die Wachstumsraten bei den Dividenden.

Da ich deinen Blog erst kürzlich gefunden habe erlaube mir aber eine Frage: Du schreibst, dass du Unternehmen mit 6% Dividendenrendite bei Kauf und 7,5% Wachstum als Ziel hast. Mit den Werten hier ist das doch auch im Durchschnitt nicht darstellbar oder?
Hast du hier deine Strategie geändert?

Weiterhin giel Erfolg beim Investieren

OC

Dividende-um-Dividende
27. Dezember 2020 12:14

Hallo, bin gerade auf deine Website gestoßen (über Bergfahrten) und muss ein großes Lob aussprechen. Top Seite, ist sofort als Lesezeichen gespeichert :-). Mir gefällt deine sehr ausgewogene Portfolio Diversifikation, über die verschiedenen Branchen und Regionen. In dem Bereich habe ich noch eine kleine Baustelle, aber die werde ich 2021 angehen… Bei deinen Einzelwerten finden sich viele Gemeinsamkeiten wie AT&T, AbbVie, Allianz, Omega Healthcare, W.P. Carey etc etc. Besonders gut finde ich, dass du auch etwas exotischere Werte wie KDDI oder den Reaves Utility CEF im Portfolio hast. Beide stehen bei mir auf der Kaufliste für 2021. Die fünf/sechs Werte… mehr »

Michael
26. August 2021 12:57

Hey Nils,
deine Seite ist echt Top! Die Allianz hab ich persönlich auch noch auf meiner List. Aber super, dass es hier so einen guten Überblick gibt!

LG