Press "Enter" to skip to content

Nachkauf: Günstige Bewertung und langjährige Dividendensteigerung – Warum ich jetzt nachkaufe.

Nils 0

3M ist ein weltweit agierender und bestens diversifizierter Technologiekonzern, dessen Produkte in praktisch jedem Industriezweig Anwendung finden. Allerdings sind die vergangenen Geschäftszahlen schlecht ausgefallen, und der Aktienkurs ist seit mehreren Jahren rückläufig. Ein Grund für den rückläufigen Umsatz ist der Wegfall des Russland-Geschäfts sowie der nicht mehr so hohe Absatz von Atemschutzmasken. Trotz dieser Herausforderungen habe ich mich jedoch für einen Nachkauf der Aktie entschieden, was ich im folgenden Abschnitt näher erläutern werde.

Das Unternehmen

Steckbrief

WKN851745
LandUSA
BrancheIndustrie
Dividendenintervallquartalsweise

KennzahlenZielerreichung

Umsatzwachstum1,6 % (Ziel: > 5%)
Div. Rendite5,9 % (Ziel: 2,5 %)
Div. Wachstum9,7 % (Ziel: 7,5 %)
Div. Quote64 % (Ziel: 25-75 %)

Kursverlauf gibt wenig Anlass zur Freude

Seit 2019 habe ich 3M im Depot. Neben meinem Erstkauf, bespare ich 3M auch noch regelmäßig über meinen monatlichen Aktienparplan. Währenddessen hat sich der Kurs vor allem in eine Richtung bewegt: nach unten.

Das Hauptproblem der Aktie liegt in einer anhaltenden Klagewelle, mit der das Unternehmen aus Minnesota seit Jahren zu kämpfen hat. Als Folge davon könnten erhebliche Verfahrenskosten und Entschädigungszahlungen das Unternehmensergebnis möglicherweise mit einem Betrag in Höhe von zig Milliarden USD belasten. Dies hat dazu geführt, dass die Marktkapitalisierung von 130 Milliarden EUR im Jahr 2017 auf aktuell 51 Milliarden EUR gesunken ist. Gleichzeitig ist das KGV von 30 im selben Jahr auf knapp unter 12 gefallen. Angesichts der potenziellen Entschädigungszahlungen, die im Raum stehen, lässt sich festhalten, dass der Aktienkurs inzwischen vermutlich bereits den worst-case-Szenario berücksichtigt.

Langfristig ununterbrochenes Dividendenwachstum

Nun zu den positiven Seiten: Seit sage und schreibe 65 Jahren erhöht 3M seine Dividende jährlich und gehört somit zu den Dividendenkönigen (> 50 Jahre) in meinem Depot. Gemäß meiner Strategie kaufe ich sowohl zyklische Aktien im Allgemeinen als auch Dividendenkönige vor allem in schwachen Konjunkturphasen oder wenn das Unternehmen schwächelt, um eine überdurchschnittliche Dividendenrendite zu erzielen. Für mich ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, dies bei 3M zu tun. Dabei gehe ich natürlich davon aus, dass 3M in Zukunft wieder ein höheres Umsatz- und Gewinnwachstum erreichen wird. Um dies zu verwirklichen, ist es notwendig, dass das Unternehmen in zukunftsfähige Branchen wie beispielsweise Biotechnologie oder den Ausbau (erneuerbarer) Energieinfrastruktur investiert. Zusätzlich gehe ich davon aus, dass sich die Klagewelle nicht noch gravierender auf das Unternehmen auswirkt, als von den Anlegern ohnehin bereits angenommen.

Dividendenhistorie von 3M, Quelle: Aktienfinder.net

Die Payout-Quote der Dividende liegt bei 64 % bezogen auf den Gewinn bzw. etwa 82 % bezogen auf den Free CashFlow. Damit ist die Dividende auch aktuell zumindest so sicher, dass ich von weiteren moderaten Anhebungen in den nächsten Jahren ausgehe. Die nächste Anhebung steht dann vermutlich im Frühjahr 2024 an.

Aktuelle Unterbewertung

Da mir der aktuelle Kursrückgang unverhältnismäßig erscheint, nutze ich den Aktienfinder, um eine mögliche Unter- oder Überbewertung zu erkennen. Dabei bestätigt sich, dass bei jeder Betrachtungsmethodik der faire Wert deutlich über dem aktuellen Kurs liegt.

Darstellung der Unterbewertung, Quelle: Aktienfinder.net

Vor 2018 lag der Kurs fast ausschließlich oberhalb der so errechneten fair values. Daher ergibt sich daraus ein theoretisches, mittelfristiges Kurspotential von 50-100 %. Hierzu werden wir uns allerdings wahrscheinlich gedulden müssen, bis es positive Signale bezüglich der laufenden Rechtsstreitigkeiten gibt.

Der Nachkauf

Am 06.06.23 habe ich mit dem überschüssigen Cashbestand, der sich angesammelt hatte 6 Stk. 3M Aktien zu einem Kurs von 92,08 Euro gekauft. Damit liegt mein Nachkauf deutliche 40 % unter meinem bisherigen Einstandskurs.

Der Vorher-Nachher-Vergleich

VorherNachher
Invest2.497 €3.057 €
Einstandskurs153 €137 €
Anzahl16,31 Stk.22,31 Stk.
Dividendenrendite (YoC)3,65 %4,1 %
Einnahmen91 € / Jahr125 € / Jahr

Auswirkungen auf Portfolio

Der Nachkauf wirkt sich äußerst positiv auf das Balancing meines Depots aus. Obwohl ich die Gewichtung von Aktien in den USA weiter erhöhe, kann ich gleichzeitig den stark untergewichteten Bereich «Industrie» im Branchenteil des Portfolios stärken. Darüber hinaus liegt die Dividendenrendite bei 5,9 %, was über dem Durchschnitt meines Depots von 5,5 % liegt.

Land: Überschreitung des Zielwertes
Branche: Angleichung Branche «Industrie»
Dividendenrendite: Über meinem Portfoliodurchschnitt
jährliches Einkommen: + 34 €
monatliches Einkommen: + 2,83 €

Aktuelle Position

3M
Anzahl Aktien25,26
Investition3.332 €
Wert2.400 €
Erhaltene Dividenden287€
Performance-19,36%

DISCLAIMER

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

QUELLEN

aktienfinder.net (Grafik)

https://news.3m.com/logos (Logo)

Abonniere
Benachrichtigung
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Teile deine Gedankenx