Nachkauf: Hohe Dividende trotz globaler Krise

Vor kurzem habe ich einen der wichtigsten Dividendenzahler im Dividendendepot nachgekauft: Ares Capital. Die BDC zahlt seit langem eine hohe Dividende und ist daher goldrichtig in meinem Depot untergebracht 🙂

Mein Cash-Bestand ist seit den letzten Käufen leider deutlich geschrumpft. In Wochen wie dieser, in der fast jeder Wert im Depot nach unten fällt, ist das natürlich besonders ärgerlich, ergeben sich doch beim ein oder anderen chronisch “überteuerten” Unternehmen nun scheinbare Schnäppchen. Auf der anderen Seite motiviert mich gerade der Cash-Mangel zum sparen und Verzicht auf Konsum, um stattdessen Kapital zur Investition verfügbar zu haben. Shoutout an der Stelle an Christian von Bergfahrten, der das Thema in seinem letzten Blogbeitrag behandelt hat.

Zurück zum Thema: Mein jüngster Nachkauf ist aus vorgenannten Gründen etwas kleiner ausgefallen. Aufgrund der hohen Dividende steigt mein Dividendeneinkommen trotzdem deutlich.


Das Unternehmen

Ares Capital firmiert als Business Development Company (BDC) und ist hier nach Marktkapitalisierung und Portfolio jeweils der größte Vertreter.

Vorgestellt hatte ich das Unternehmen bei meinem Erstkauf im Mai 2019.

Ein Jahr später konnte ich meinen Einstandskurs dann durch einen ersten Nachkauf senken.

Steckbrief

WKNA0DQY4
LandUSA
BrancheFinanzen (BDC)

Die Bewertung

Stabilität in Krisenzeiten

Die meisten Investoren kaufen BDC sicherlich nicht aufgrund der Hoffnung zu hohen Kursgewinnen, sondern wegen der Dividende. Bei hohen Dividendenrenditen und Ausschüttungsquoten wird dabei oft in Kauf genommen, dass die Dividende in Krisenzeiten schneller gekürzt wird.

Das Management von ARCC legt beim Aufbau des Portfolios großen Wert auf Stabilität – mit Erfolg. Sieht man sich die Dividendenhistorie von Ares Capital an, sind die Dividendensenkungen in der Vergangenheit eher gering ausgefallen. Selbst in der Finanzkrise 2008/2009 wurde die Dividende lediglich um 17 % gesenkt.

Vor zwei Tagen wurde die nächste Dividende vom Management bestätigt. Mein wesentliches Kaufargument ist daher aktuell weiter intakt.



Analysten sind sich einig

Auch wenn ich wenig auf Analysteneinschätzungen gebe: Bei Ares Capital sind sich diese aktuell einig. Von 15 Analysteneinschätzungen, empfehlen 14 “buy” und einer “overweight”


Der Nachkauf

Aufgrund der jüngsten globalen Korrekturen ist die Position aktuell inklusive Dividenden 8% im Minus. Durch den Nachkauf vergünstigt sich also erneut mein Einstiegskurs. Meine Kaufkriterien sind nur teilweise erfüllt. Die hohe Dividendenrendite geht zu Lasten eines kaum vorhandenen Dividendenwachstums. Die objektiv gesehen kurze Dividendenkontinuität von vier Jahren ist dafür zu verkraften, da trotzdem kontinuierlich eine sehr hohe Dividende gezahlt wird.

Durch den Kauf wird Ares Capital zu meiner viergrößten Position. Die überdurchschnittliche Dividendenrendite sorgt sogar dafür, dass Ares nun zum größten Dividendenzahler in meinem Dividendendepot wird.

KennzahlenZielerreichung

KGV (2020)
Umsatzwachstum5,78 %
Ziel: > 5%
Div. Kontinuität4 Jahre
Div. Rendite11,3 %
Ziel: 2,5 %
Div. Wachstum1,03 %
Ziel: 7,5 %
Div. Quote85 %
Ziel: 25-75 %

Der Vorher-Nachher-Vergleich

VorherDer NachkaufNachher
Invest2.710 €600 €3.310 €
Einstandskurs14,26 €12,00 €13,79
Anzahl190 Stk.50 Stk.240 Stk.
Dividendenrendite (YoC)9,59 %11,33 %9,86 %
Einnahmen258 € / Jahr68 € / Jahr326 € / Jahr

Das Portfolio

Land: weniger Diversifikation
Branche: Entwicklung in Richtung des Zielwertes
Dividendenrendite: Ãœber meinem Durchschnitt. Die Portfolio YoC steigt also durch den Kauf.
jährliches Einkommen: + 68 €
monatliches Einkommen: + 5,67 €

Wie immer bin ich sehr gespannt auf eure Meinungen und freue mich über Rückmeldungen.

DISCLAIMER

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

QUELLEN

https://www.marketwatch.com/investing/stock/arcc/analystestimates

https://www.dividendinvestor.com/dividend-news/20201027/ares-capital-corp-nasdaq-arcc-declared-a-dividend-of-$0.4000-per-share/

Grafik Dividendenhistorie: Eigene Darstellung

Abonniere
Benachrichtigung
guest
5 Comments
Am besten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
DividendenSparer
30. Oktober 2020 09:08

Hallo Nils,

seit August 2018 bin ich auch in Ares Capital investiert. Zwar liege ich beim Buchwert 20% im Minus, dennoch gehört ARCC zu meinen besten Aktien. Denn bei mir stehen die Dividenden ebenso im Fokus wie bei dir.

Bis zu den US-Wahlen werde ich erstmal nichts machen. Danach wollte ich eigentlich in Wertpapiere investieren, die ich noch nicht im Depot habe. Durch deinen Artikel denke ich nun aber auch über eine Aufstockung bei Ares nach. Hmm…schwierig, schwierig…

Viele Grüße
Mike

Robin
Robin
30. Oktober 2020 10:14

Hi Nils, also Freiberufler und Einkommensinvestor, der bald seine Rente hauptsächlich mit Dividenden bestreiten wird, bin ich (leider) erst vor Kurzem auf die ARES aufmerksam geworden und habe eine kleine Position erworben. Danke für Deinen ermutigenden Beitrag! Beim Einstandskurs von 12,26 EUR bin ich derzeit fast 5% im Minus. Meine Philosophie ist es jedoch, wann immer ich Geld habe und meine (Favoriten) Positionen noch nicht voll sind und (idealerweise) ein Minuszeichen aufweisen, weiter einzusteigen. Ob ich dann vor oder nach der Wahl besser fahre, ist dabei für mich nicht so wichtig, denn, wie wir alle wissen, erwischst Du nie den… mehr »

Marco
Marco
30. Oktober 2020 13:52

Hallo Nils,

ich bin auch am überlegen nächste Woche mal mit 100 Stück einzusteigen und dann mit Sparplan (TR) weiterzuführen.

Gruß
Marco

Marco
Marco
5. November 2020 16:02
Antworten  Nils

Sind doch nur 80 zu 12,47€ geworden.
Sparplan werden erstmal nur 25€ pro Monat.