Gepflanzt: Ryman Healthcare

Bezeichnung: Ryman Healthcare Group
Land:Neuseeland neu!
Branche: Gesundheitsversorgung
Stück: 150
Kaufkurs: 6,80 €
Kosten: 1036,12 €
[expand title=»Megatrend: Demografischer Wandel ✓ «] Die Weltbevölkerung altert. Was in Deutschland schon heute Realität ist, steht uns weltweit als globaler Trend noch bevor. Branchen, welche auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet sind wachsen und werden auch in Zukunft steigende Erträge einfahren.[/expand]

Einleitung

Lange stand der Ryman Healthcare auf meiner Watchlist. Nun habe ich vier Monate nach dem letzten Kauf den ersten Kauf des aktuellen Jahres getätigt. Damit habe ich gleich noch ein neues Land ins Portfolio geholt: Neuseeland!

Das Unternehmen

John Ryder und Kevin Hickman (-> Ryman) machten es sich 1983 zur Aufgabe Pflegeheime in einer Qualität herzustellen, wie sie es sich auch für ihre eigenen Eltern wünschen würden. Was mit einem Gebäude mit 14 Apartments begann, hat sich schnell zu einem der best angesehensten Betreiber von Seniorenwohnheimen entwickelt – der Aktienkurs hat sich seit dem Börsengang 1999 ver- …wait for it… 45-facht!

Bert Sutcliffe Retirement Village – von Ryman Healthcare

Ryman Healthcare betreibt aktuell 33 luxuriöse Seniorenresidenzen und Kliniken in Australien und Neuseeland. Die «villages» sind dabei auf die gehobenen Anforderungen der alternden Bevölkerung angepasst: In den Dörfern gibt es Fitnessstudios, Spas, Kinos, Shops, Bars, Bibliotheken und vieles mehr. Sollte sich der Gesundheitszustand im Laufe des Aufenthalts verschlechtern, müssen die Senioren die Dörfer nicht verlassen, denn die Einrichtungen sind auf alle Pflegestufen ausgerichtet.

Three decades on, Ryman’s ethos hasn’t changed. “Everything we do must be good enough for Mum – or Dad.”

– Ryman Healthcare

Besonders gefällt mir an Ryman Healthcare, dass die wesentlichen Prozesse innerhalb des Unternehmens bleiben. Die Projektentwicklung sowie der Bau, aber auch der Betrieb und die Pflege des Personals werden durch die Firma gemanagt. Die Führungspositionen sind größtenteils von Mitarbeitern besetzt, die bereits in den ersten Jahren bei Ryman gearbeitet haben – und sich daher bestens mit dem täglichen Geschäft auskennen.

Kaufgrundlagen

KGV: 13,65 (2018)
Umsatzwachstum:13 % > 5 %
Div. Kontinuität: 12 Jahre
Div. Rendite: 1,86 % > 2,5 %
Div. Wachstum: 16 % > 7,5 %
Div. Quote: 25 % 25-75 %

Das erklärte Ziel von Ryman Healthcare ist es, den Gewinn alle 5 Jahre zu verdoppeln – was seit dem Börsengang stets erreicht wurde. Dementsprechend zuverlässig fallen auch die Dividendenzahlungen aus – welche seit Börsengang durchgehend gezahlt wurden und seit 12 Jahren jährlich erhöht wurden.

Mit einer Ausnahme sind meine Mindestkriterien für einen Aktienkauf sehr deutlich erfüllt. Das konsequente Wachstum und das stabile und zukunftsorientierte Geschäftsmodell lassen mich über die vergleichsweise niedrige Dividendenrendite hinwegsehen. Trotz des aktuell schwierigen Marktumfelds entscheide ich mich also für den ersten Kauf des Jahres.

Galerie: Konsequente Steigerung von Gewinn und Dividenden

Portfolio

Land: Mehr Diversifikation
Branche: leichte Erhöhung der Branche über Zielwert
Dividendenrendite: Leider unter meinem Durchschnitt. Die Portfolio Dividendenrendite sinkt daher durch den Kauf.

Disclaimer

Keine Anlageempfehlung; Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

Quellen:

https://www.rymanhealthcare.co.nz

Abonniere
Benachrichtigung
guest
8 Comments
Am besten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Dennis
Dennis
27. Juni 2019 12:20

Servus, bin vor kurzem auf diese Site gekommen und finde sie wirklich gut. Bitte weiter so 😉 Eine kurze Frage habe ich zu der oben genannten Aktie. Ich habe diese selbst im Depot, nur hat mir meine Depotbank 30% Quellensteuer abgezogen und davon waren nur 15% anrechenbar. War dies bei dir ebenfalls der Fall ? Ich habe auch andere Unternehmen aus Neuseeland, bei denen hatte zuletzt alles mit der 15% – 15% Regel funktioniert. Die Depotbank sieht sich nicht im Stande mir weiter zu helfen. Mich würde es interessieren ob es bei dir genauso gelaufen ist (es demnach an der… mehr »

Manuel
Manuel
6. Juli 2019 16:43
Antworten  Nils

Neuseeland hat ein ähnliches Steuersystem wie Australien. Die Steuer auf Dividenden kann entweder vom Unternehmen direkt bei der Ausschütung bezahlt werden(fully imputed) oder muss von den Aktionären selber bezahlt werden(unimputed).

Bei Unternehmen die die Steuer selber bezahlen greift das DBA(also 15%). Bei Unternehmen die das nicht machen werden 30% Quellensteuer verrechnet.

Ryman zahlt die Steuer nicht im Voraus deswegen werden 30% verrechnet.

Glückwunsch zu dieser Seite Nils. Sehr informativ.

Wenn bei dir wirklich nur 15% abgezogen wurde dann ist das ein Fehler deines Brokers. Richtigstellen lassen würde ich das allerdings nicht 😅

Quelle:

https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/nz/Documents/tax/dttl-tax-newzealandguide-2017.pdf

Seite 19

Gruß Manuel

Maxi Manger
Maxi Manger
8. März 2019 21:10

Auch hier wieder, wie verhält sich das mit der Quellensteuer und welcher Broker? Habe den Wert im Januar auch schon mal auf dem Schirm gehabt, aber noch nicht gekauft! Was bleibt hier netto hängen an Dividende mit allen Abzügen?
lg Maxi 🙂

Maxi Manger
Maxi Manger
9. März 2019 12:46
Antworten  Nils

Danke 🙂 Bei welchem Broker bist du denn?

Robert
Robert
7. März 2021 09:31
Antworten  Nils

Hi, super Unternehmen, gefällt mir. Was hälst du von Korian MEDICA, ein ziemlich identisches Unternehmen aus Frankreich?