Meine Erfahrung mit AlleAktien Premium

Viele von euch kennen ja sicher AlleAktien – sei es als Facebook-Community oder durch die kostenlosen Analysen im Internet. Ich habe aktuell die Möglichkeit die Premium-Funktionen kostenlos zu testen. FĂŒr jeden, der sich fragt ob dieser Service eventuell fĂŒr ihn oder sie in Frage kommt, habe ich nachfolgend mal die wichtigsten Fakten zusmamengeschrieben.

Woher kenne ich AlleAktien?

Am Anfang meiner Zeit als Investor habe ich mich in der Facebookgruppe “Dividendenstrategie” informiert und mit gleichgesinnten ausgetauscht. So wie ich es in Erinnerung habe, ist daraus irgendwann AlleAktien entstanden. Das Portal verfolgt das Ziel möglichst viele AktionĂ€re zu begleiten und publiziert seit 2017 in Deutschland professionelle und unabhĂ€ngige Analysen. Der Service wird mittlerweile laufend ausgebaut und bietet auch fĂŒr Nicht-Premium-Nutzer verschiedene Annehmlichkeiten.

Wer einen schnellen Überblick ĂŒber Kennzahlen erhalten möchte, kann beispielsweise das Alleaktien-Quantitativ Portal benutzen. Mit finfo gibt es dann noch einen kostenlosen Newsletter, der jeden Morgen ĂŒber das aktuelle Marktgeschehen informiert. Außerdem gibt es mittlerweile auch zahlreiche kostenlose Aktienanalysen, die einen guten Eindruck verschaffen, wie die Premium Analysen aufgebaut sind.

Was erhÀlt man als Premium Nutzer?

Als Premium Nutzer stehen einem zunĂ€chst einmal ĂŒber 500+ professionelle Analysen zur VerfĂŒgung. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, sich ausfĂŒhrlich ĂŒber ein Unternehmen zu informieren.

Auch wenn einem die Investitionsentscheidung niemand abnehmen sollte, erleichtern einem die umfangreichen Analysen diesen Teil daher sehr. Dabei gewÀhren die Analysen, einen Rundumblick, der die wichtigsten Aspekte einer Aktie beinhaltet:

  • GeschĂ€ftsmodell
  • Kennzahlen
  • Risiken
  • Chancen
  • Konkurrenz
  • Aktuelle Bewertung / fairer Preis

Zu den Analysen kommt wöchentlich 2-3 neue Analyse dazu, sodass einem der Lesestoff so schnell nicht ausgeht. ZusÀtzlich erhÀlt man als Nutzer noch verschiedene weitere Goodies:

  • Einen tĂ€glichen Nachrichten-Newsletter
  • Zugang zu einer Premium Facebookgruppe
  • Die Analysen auch als Premium Podcast (fĂŒr diejenigen, die z.B. viel im Auto unterwegs sind)
  • Echtgeld-Depots, die die verschiedenen Strategien mit realen Investments veranschaulichen

Eine Analyse ist dabei in der Regel um die 40 Seiten lang. Als Beispiel fĂŒr den Detaillierungsgrad und die Aufarbeitung habe ich nachfolgend ein paar Ausschnitte aus der Analyse der Microsoft-Aktie eingefĂŒgt.

Neben spezifischen Unternehmen werden aber auch andere Themen behandelt, zum Beispiel der Chinesische Aktienmarkt und interessante Investitionsmoglichkeiten.

Ein anderer cooler Service sind die Alleaktien-Watchlists. Hier werden die analysierten Aktien laufend getrackt und samt damaliger Empfehlung und bisheriger Kursentwicklung dargestellt. FĂŒr mich besonders interessant ist eine gesonderte Watchlist nur fĂŒr Dividendenwerte.

Der Alle-Aktien-QualitÀtsscore (AAQS)

Das Ziel der GrĂŒnder war von Anfang an, einer breiten Masse gute Aktien möglichst einfach nĂ€her zu bringen. Daher hat das Team eine Kennzahl entwickelt, die die QualitĂ€t einer Aktie mit guten Renditeaussichten darstellt.

Die vor einigen Jahren entwickelte Kennzahl von 0-10 ist umso höher, je mehr Eigenschaften einer QualitÀtsaktie sie besitzt. Diese Eigenschaften sind in diesem Fall:

  1. Wachstum: Das Unternehmen muss mit einer angemessenen Wachstumsrate wachsen. Denn nur steigende Gewinne fĂŒhren langfristig gesehen auch zu steigenden Aktienkursen und steigenden Dividenden
  2. Risiko: Die Risiken mĂŒssen besonders gering sein. Die Verschuldung muss niedrig sein, die GewinnstabilitĂ€t hoch. Diese Risikokennziffern senken die Risiken der Investitionen
  3. RentabilitĂ€t: QualitĂ€tsunternehmen gelingt es, eine besonders hohe Verzinsung auf das eingesetzte Kapital zu erzielen. Dadurch werden diese Unternehmen zu Gelddruckmaschinen. Wir haben RentabilitĂ€tskennziffern hinzugefĂŒgt
  4. Bewertung: Die Bewertung muss stimmen: Der Preis darf nicht zu hoch sein. Also haben wir noch eine Bewertungskennziffer hinzugefĂŒgt

Diese vier Themenfelder werden auf 10 Kriterien ĂŒbersetzt und fĂŒr jedes erfĂŒllte Kriterium gibt es dann einen der Zehn Punkte.

Übersicht ĂŒber den AAQS der Aktie von Novo Nordisk

Probiere ich das nun an einer meiner Lieblingsaktien aus – in diesem Fall Novo Nordisk – sehe ich, dass auch der AAQS von der Aktie ĂŒberzeugt ist. 🙂

Was kostet AlleAktien Premium?

Der Service kostet mittlerweile nur noch 29,- Euro (statt frĂŒher 100,- Euro) im Monat. Den alten Preis empfand ich als definitiv als zu hoch (und die GrĂŒnder anscheinend mittlerweile auch). Wer den Service abonniert hat keine feste Vertragslaufzeit und kann darĂŒber hinaus monatlich kĂŒndigen.

Das Internet ist mittlerweile voll von kostenlosen Aktienanalysen. Teilweise von Finanzbloggern oder von großen Portalen. Warum sollte man also dafĂŒr bezahlen?

Ich möchte jetzt nicht klingen wie euer Deutschlehrer der euch in der 11. Klasse vor Wikipedia gewarnt hat, weil da “jeder” schreiben könne, ABER: Es schreiben leider auch viele Menschen “Analysen”, die selbst noch nicht lange und auch nicht wirklich erfolgreich an der Börse aktiv sind. Andere wiederum versuchen einfach nur ihre Aktie zu “pushen”, um möglichst viele KĂ€ufer fĂŒr ihre Aktie zu begeistern und dann selbst nach gestiegenem Kurs zu verkaufen.

Gerade fĂŒr AnfĂ€nger können neutralen Analysen daher einen guten Einstieg in die Investmentwelt bieten. Sei es aus Zeitschriften oder eben kostenpflichtigen Onlineportalen. Seinen Kunden verspricht AlleAktien unabhĂ€ngig, frei von Interessenskonflikten und damit voll auf der Seite der Privatanleger zu sein.

UnabhÀngig vom Preis wird beim Lesen der Analysen eines klar: Die Jungs von AlleAktien haben Ahnung von dem was sie tun und schreiben.

Durch die Preissenkung auf 29 Euro im Monat liegen die Kosten nun leicht ĂŒber dem Bereich von anderen Anbietern wie Traderfox oder SeekingAlpha. Wenn man alle Services intensiv nutzt, lohnt sich die Premium Mitgliedschaft aus meiner Sicht, wenn man berĂŒcksichtigt, dass man dadurch wertvolle Zeit spart.

Fazit

FĂŒr detaillierte und gute Analysen der wichtigsten weltweiten Unternehmen ist der Premium-Dienst von AlleAktien bestens geeignet. Bei etwas “exotischeren” Aktien wie China Water Affairs & Co wird man leider nicht fĂŒndig. DafĂŒr haben die Backtests bewiesen, dass die Strategie der AAQS-Bewertung funktioniert und den Markt schlagen kann. Der Service lohnt sich daher aus meiner Sicht fĂŒr Einsteiger und Fortgeschrittene, die sich einlesen wollen und nicht die Zeit fĂŒr eigene Analysen aufbringen können oder möchten.

Wer interessiert ist, kann hier den Premium Zugriff zunĂ€chst 30 Tage kostenlos testen, bis die erste Abbuchung erfolgt. Wer innerhalb der 30 Tage kĂŒndigt, zahlt also keinen Cent. Damit kann man schonmal nichts falsch machen.

Transparenz: FĂŒr das Schreiben des Artikels, was einige Zeit beansprucht hat, erhalte ich eine kleine AufwandsentschĂ€digung. Diese verwende ich um die Hostingkosten fĂŒr das Blog zu decken. DafĂŒr habe ich auf Reflinks im Artikel verzichtet.

GrĂŒĂŸe Nils